Cataracta incipiens - Frühstadium eines Grauen Stars (Katarakt)

Das Frühstadium eines Grauen Stars (Katarakt) wird als Cataracta incipiens bezeichnet. In dieser Frühphase der weit verbreiteten Linsentrübung ist die Sehqualität meist noch ausreichend, so dass eine Cataracta incipiens in aller Regel vom Patienten gar nicht bemerkt wird. Durch eine Augenuntersuchung - die aus diesem Grund ab 50 Jahren zur zweijährigen Routine werden sollte - kann die Eintrübung der Augenlinse vom Augenarzt mithilfe einer Spaltlampe erkannt werden. Von außen kann man dann sehen, dass sich kleine weiße Schleier in der Augenlinse befinden.

Cataracta incipiens: Grauer Star im Anfangsstadium
Cataracta incipiens: Grauer Star im Anfangsstadium

Tipp! Manche Optiker können ebenfalls mithilfe optischer Geräte Indizien für einen Grauen Star feststellen. Allerdings dürfen Augenoptiker keine Augentropfen verabreichen, um die Pupille zu erweitern. Insofern kann ein Optiker-Sehtest immer nur einen Anhaltspunkt geben. (Man bekommt nur einfach viel kurzfristiger einen Termin beim Optiker als beim Augenarzt.)

Ursache einer Cataracta incipiens

Die Augenlinse ist mit einer Flüssigkeit gefüllt. Diese Augenlinsen-Flüssigkeit wird im Normalzustand durch Stoffwechselprozesse "sauber gehalten". Mit zunehmendem Alter verfestigt sich die Augenlinse. Dadurch sinkt die Fähigkeit zur Akkommodation. Man wird alterssichtig (das hat jedoch zunächst nichts mit dem Grauen Star zu tun). Gleichzeitig sinkt bei einigen Menschen die Fähigkeit, die Augenlinse so zu versorgen, dass sie sauber und damit durchsichtig bleibt.

Linse (Augenlinse)
Augenlinse (elastisch) - Durch Verformung ändert sich die optische Brechkraft.

Eiweiße (Proteine) bestehen aus langen Aminosäure-Ketten. Diese Ketten können sich unkontrolliert auffalten und ineinander verhaken, so dass es zu sichtbaren Klümpchen kommt. Wenn diese Verunreinigungen nicht mehr abgebaut werden können, bilden sich zunehmend undurchsichtige Partikel, die in der Folge wie ein grauer Schleier sichtbar werden. Neben Proteinen sind auch Zucker (Kohlenhydrate) beteiligt, bei denen sich ähnliche Prozesse abspielen. Allen gemeinsam ist, dass die Augenlinsen-Flüssigkeit nicht mehr gereinigt werden kann - ein Grauer Star macht sich bemerkbar.

Bei einer fortgeschrittenen Linseneintrübung spricht man von einer Cataracta provecta - hier bemerkt der Patient meist, dass das visuelle Bild nicht mehr optimal ist. Die Grenzen verlaufen natürlich fließend.

Grauer Star (Katarakt) - Ursache
Grauer Star (Katarakt) - Ursache

Was tun? Behandlung bzw. Operation

Im Anfangsstadium wird eine Cataracta Incipiens meist gar nicht bemerkt bzw. nur bei einer Routine-Untersuchung erkennt. Allerdings lässt sich dieser fortschreitende Prozess nicht aufhalten. Daher bleibt Betroffenen - und das sind sehr viele ältere Menschen - nur eine Katarakt-Operation.

Diese ist mit rund 800.000 Eingriffen jährlich die am häufigsten durchgeführte Operation in Deutschland. Dabei wird die verfestigte Augenlinse entfernt und stattdessen eine künstliche Augenlinse eingesetzt. Das Thema Augen-OP wird allerdings meist erst in der zweiten Phase eines Grauen Stras, dem Cataracta Provecta, relevant.

Siehe auch

Diese Website verwendet Cookies, nutzt Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung, um das Angebot wirtschaftlich zu betreiben und weiter zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Datenschutzhinweise.

Ok, einverstanden